MB Home Page


Direkt zum Seiteninhalt

Lymphdrainage

Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage ist eine Therapieform der physikalischen Anwendungen,
ihre Wirkungsweise ist breit gefächert. So dient sie unter anderem als Ödem- und
Entstauungstherapie geschwollener Körperregionen, wie Körperstamm und Extremitäten
(Arme und Beine), welche nach Unterleibs- und/oder Brustkrebsoperationen entstehen
können. Durch kreisförmige Verschiebetechniken, welche mit leichtem Druck angewandt
werden, wird die Flüssigkeit aus dem Gewebe in das Lymphgefäßsystem verschoben. Die
manuelle Lymphdrainage wirkt sich überwiegend auf den Haut- und Unterhautbereich aus
und soll keine Mehrdurchblutung, wie in der klassischen Massage, bewirken. Weitere
Indikationen sind sämtliche orthopädische und traumatologische Erkrankungen, die mit
einer Schwellung einhergehen (Verrenkungen, Zerrungen, Verstauchungen, Muskelfaserriss)
Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl von weiteren Indikationen, so zum Beispiel :

- chronische Entzündungen
- Narbenbehandlung
- Nachbehandlung bei kosmetischen Operationen

Die Manuelle Lymphdrainage findet in bequemer Lage auf der Behandlungsliege statt.

Die Behandlungsdauer richtet sich nach der Indikation.


"Die Kraft der Muskeln ist begrenzt. Die Kraft des Geistes ist unendlich."
Koichi Tohei


Privatpraxis für Shiatsu, Craniosacrale Therapie und Physiotherapie Tel. 030/50180122 | praxis@mb-physio.de

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü